Architekturfotografie - Der Hamburger Hafen

Jürgen Müller nimmt dich mit auf einen fotografischen Streifzug durch den Hamburger Hafen. Nur an wenigen Orten dieser Welt treffen traditionelle und moderne Architektur so nah aufeinander. Erlebe sowohl klassische, als auch junge, dynamische Perspektiven der Fotografie.

Die Speicherstadt in Hamburg ist der größte auf Eichenpfählen gegründete Lagerhauskomplex der Welt und steht seit 1991 unter Denkmalschutz. Zwischen Deichtorhallen und Baumwall liegt im Freihafen die hundertjährige Speicherstadt, der weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex. Dort erwartet dich eine Idylle, die du kaum in einem Welthafen vermutest. Wilhelminische Backsteingotik der Gründerzeit, bizarre Giebel und Türmchen, die sich mit den Schuten in den Fleeten spiegeln. Malerische Lagerhausviertel, wie das Wandrahmquartier mit dem "Wasserschlösschen" oder der imposante Sandtorquaihof inspirierten schon viele Künstler. Noch vor 10 Jahren wurden hinter den romantischen Backsteinfassaden hochwertige Importgüter, wie Kaffee, Tee oder Gewürze, gelagert.

Direkt gegenüber diesem Juwel neugotischer Backsteinarchtitektur entsteht ein architektonisches Kontrastprogramm - die Hafencity, das größte städtebauliche Vorhaben Europas. Durch die Umwandlung ehemaliger Hafenflächen erweitert die Hansestadt auf einer Fläche von 157 ha die heutige Innenstadtfläche in rund 20 Jahren um 40%  zu einer neuen Stadt. Die besten zeitgenössischen Architekten konnten von den Städteplanern gewonnen werden.

Die Elbphilharmonie von Herzog & Meuron, die SPIEGEL-Hochhäuser von Henning Larsen oder das Science Center von Rem Koolhaas, um nur einige zu nennen, bieten atemberaubende Motive.

Dein Referent, Fotograf Jürgen Müller, arbeitet seit mehr als 25 Jahren in seinem Studio im Hamburger Hafen und kann die Entwicklung dieser wachsenden Stadt täglich erlebn. Er entführt dich auf eine einmalige Exkursion der Architekturfotografie in dieses lebende Archtitektumuseum, ein Duett aus Tradition und Moderne mit seinen "stürzenden" Linien und Formen.Eine fotografische Spielwiese der besonderen Art.

Kursinhalt

• Stilrichtungen der Architekturfotografie
• Bedeutung von Wetter und Licht in der Architekturfotografie
• Perspektiven: Brennweite und Tiefenschärfe richtig einsetzen
• Vermeiden von stürzenden Linien
• Praxisübungen unter Verwendung von PC-Nikkoren

Voraussetzungen

• Basiskenntnisse der digitalen Fotografie und der digitalen Spiegelreflexkamera
• Eigene Spiegelreflexkamera und Stativ
• Nach Möglichkeit ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv
• Der Witterung angepasste Kleider

Bildergalerie

Kursleiter

Jürgen Müller

Termine

Kursleiter: Jürgen Müller
Kurssprache: Deutsch
Kosten: € 299.00 (inkl. MWST)
Freie Plätze: 2 / 8
ANMELDEN

Ist dein Kurs ausgebucht oder hast du keinen passenden Termin gefunden? Registriere dich hier, damit wir dich über neu verfügbare Kurse informieren können.

Ich erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen der Nikon GmbH, Düsseldorf einverstanden.