#IAMTHEORIGINAL - GEWINNSPIEL

Montag, 03. Dezember 2018

Die NIKKOR Creators Boxen in den Händen unserer Gewinner

Die Fotografen Theresa Tietz, Luc Zimmermann und Timm Fleissgarten konnten Nikon und die Fachjury bestehend aus Tanja Brandt, Max Leitner und Marcello Zerletti im #iamtheoriginal-Gewinnspiel überzeugen. Für einen Monat durften sie jeweils eine von drei NIKKOR Creators Boxen ausprobieren und haben dabei ganz neue Seiten der Fotografie kennengelernt.



Die Mensch- und Tierfotografin Theresa konnte sich über die Box „Natur & Tier“ freuen und hatte gleich einen Favoriten: das AF-S NIKKOR 105 mm 1:1,4E ED. „Die Brennweite ist genau richtig für Portraitaufnahmen – egal ob Tier oder Mensch. Ich habe es bei jedem Shooting dabeigehabt“, berichtet Theresa. Besonders überzeugt hat sie die unglaubliche Schärfe selbst bei geöffneter Blende. In ihrer Arbeit mit Tieren hat sie die Festbrennweite besonders zu schätzen gelernt. Denn beim Shooting will sie nicht zu weit weg stehen, um immer noch Blickkontakt halten zu können und den Tieren Sicherheit zu geben. „Das ist mit dem 105mm Objektiv kein Problem“, erklärt Theresa. „Obwohl ich immer noch relativ nah am Objekt bin, hebt es sich wunderschön vom Hintergrund ab.“ Eines ihrer Lieblingsbilder, dass sie mit dem FX-Format-Objektiv aufgenommen hat, zeigt die Border Collies Ivy, Luke und Fame vor einem Sonnenblumenfeld. Doch auch den absoluten Härtetest hat das NIKKOR bestanden: „Sogar sehr lebhafte, 11 Monate alte Welpen lassen sich hervorragend damit portraitieren.“

Mit der NIKKOR Creators Box „Reportage & Street“ konnte Timm sich austoben. Der Fotograf ist viel unterwegs. Es herrscht viel Bewegung, die er mit den NIKKOREN genau im richtigen Moment einfangen konnte. Sein treuester Begleiter aus der Creators Box war dabei das AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G: „Das 35mm ist wirklich eine geniale Brennweite für fast jede Situation.“ Damit hat er auch eines seiner Lieblingsbilder aufgenommen: „Ich war im Wasser und meine Freundin sauste an mir vorbei. Das war einfach eine schöne Stimmung, die ich mit dem 35mm eingefangen habe.“


Das Äffchen-Selfie

Lucs NIKKOR Creators Box kam genau zur richtigen Zeit. Mit den Objektiven für „Reisen & Landschaft“ war der Hobbyfotograf perfekt für den bevorstehenden Indonesien Urlaub ausgestattet. „Das war wirklich eine super Gelegenheit für mich die NIKKOR-Objektive zu testen. Ich bin absolut begeistert von der Qualität der Bilder und kann gar nicht sagen, welches Bild mir am besten gefällt.“

Ein Bild, an das er sich jedenfalls immer erinnern wird, entstand mit dem Superweitwinkel-Zoom AF-S NIKKOR 14–24 mm 1:2,8G ED im „Sacred Monkey Forest“ in Ubud auf Bali. „Die Affen dort sind unglaublich flink, geschickt und vor allem hinterlistig. Man muss wirklich auf seine Sachen aufpassen, meine D500 und das 24mm NIKKOR hielt ich also fest in meiner Hand“, erinnert sich Luc. Auf einem kleinen Zaun sah er schließlich einen Affen sitzen, der genüsslich auf einer Frucht herumkaute. Um den Moment sicher einzufangen, stellt er seine Nikon auf Intervallaufnahme mit 10 Bildern pro Sekunde ein. „Zum Glück schien dem Affen die konvexe Linse des Objektivs zu gefallen. Er schaute interessiert hinein und versuchte das Objektiv mit seiner rechten Hand zu packen. Ich drückte den Auslöser und zog so schnell es ging die Kamera zurück. So kam es zu diesem scheinbaren Äffchen-Selfie.“

Das Lieblingsobjektiv NIKKOR 70-200 mm

Ein Objektiv hat es allen dreien besonders angetan: das AF-S NIKKOR 70-200 mm 1:2,8E FL ED VR. Für Theresa ist es ein echtes „Must-Have“ für jeden Tierfotografen, mit dem man flexibel und kreativ arbeiten kann: „Es eignet sich vor allem fürs Bewegtbild und ist gut zu handhaben – auch für kleine Menschen wie mich.“ In der Mittagssonne auf Nusa Penida war das lichtstarke 70-200er das Objektiv der Wahl für Luc, um den Traumstand „Suwehan Beach“ zu fotografieren. Auch die kleinsten Details kommen auf dem entstandenen Bild zur Geltung.



Timm kennt das professionelle Telezoomobjektiv schon aus seiner eigenen Sammlung, dennoch hat ihn das neuere Modell überzeugt. „Das Objektiv wurde wirklich klasse weiterentwickelt und bietet echte Qualität.“ In einem Bikepark in Luxemburg hat er damit den Biker Vinnie Jansen abgelichtet, dabei ist ein weiteres seiner Lieblingsfotos entstanden: „Wir haben einen ganzen Tag gefilmt und fotografiert. Am Ende waren wir ausgepowert aber die Lichtstimmung wurde einfach immer besser. Der Nebel im Bild ist der Rauch von einem Lagerfeuer und verleiht dem Bild eine gewisse Magie.“

VERWANDTE ARTIKEL

ERZÄHLT EINE GESCHICHTE: STORYTELLING IN DER FOODFOTOGRAFIE

FOODFOTOGRAFIE MIT JANINE HEGENDORF #CREATEYOURLIGHT

TABLETOP-FOTOGRAFIE

NEUE ARTIKEL

ERZÄHLT EINE GESCHICHTE: STORYTELLING IN DER FOODFOTOGRAFIE

5 TIPPS FÜR EASY KÖSTLICHE FOODFOTOGRAFIE MIT TRICKYTINE

FOODFOTOGRAFIE MIT JANINE HEGENDORF #CREATEYOURLIGHT