Den Entschluss, Fotograf zu werden, fasst Daniel Biskup bereits mit 15 Jahren, als er in seiner Heimatstadt Bonn eine Ausbildung zum Postboten absolviert. Während seiner Lehre gründet er eine Gewerkschaftszeitung und beginnt, das Zeitgeschehen in der damaligen Bundeshauptstadt zu fotografieren. Friedensdemonstrationen und besetzte Häuser sind die Motive seiner ersten Bilder. Von seinem Lehrlingsgehalt kauft er sich Bildbände bekannter Fotografen wie August Sander, Henri Cartier-Bresson und Helmut Newton. Mit 18 Jahren geht Daniel nach Augsburg, um dort sein Abitur nachzuholen. Er studiert Geschichte, Politik, Volkskunde – und fotografiert bei jeder Gelegenheit. 1982 erscheint sein erstes Bild auf der Titelseite der „Augsburger Allgemeinen“.

1988 reist Biskup das erste Mal in die Sowjetunion, um sich von Gorbatschows Perestroika und Glasnost selbst ein Bild zu machen. Als im Sommer 1989 DDR-Flüchtlinge nach Budapest strömen, ist er dabei. Von jetzt an begleitet er den Umbruch in der DDR bis zur Wiedervereinigung und richtet anschließend seinen Fokus auf die Ereignisse in der UdSSR und Jugoslawien.

Zu diesen Themen hat Daniel Biskup mittlerweile mehrere Bücher veröffentlicht und seine Bilder in zahlreichen Ausstellungen präsentiert. „Der Spiegel“ bezeichnete ihn einmal als „Auge der Revolution“. Als Zeitzeuge berichtet er heute in Vorträgen und Gesprächsrunden davon, wie er den Wandel in Osteuropa mit der Kamera erlebt hat.

Als freier Fotograf arbeitet er für Zeitungen und Zeitschriften von „Bild“ bis „Die Zeit“. In den Reportagen geht es um aktuelle Themen wie Brexit, Flüchtlings-Krise oder Ukraine-Konflikt. Die Entwicklung in Ostdeutschland dokumentiert er seit dem Mauerfall. Zudem fotografiert er weltweit Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft, unter anderem Donald Trump, Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Emmanuel Macron, Karl Lagerfeld, Georg Baselitz, Christo, Vladimir Putin, Michail Gorbatschow, Gerhard Schröder und Angela Merkel. Helmut Kohl hat er 20 Jahre lang bei privaten und offiziellen Anlässen begleitet.

Fotografien von Daniel Biskup befinden sich heute auch in Sammlungen, etwa dem Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, dem Deutschen Historischen Museum in Berlin oder dem Russischen Museum in St. Petersburg.

Angela Merkel, 15.03.1990

Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgenommen 2009 im Bundeskanzleramt

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ihr Mann Joachim Sauer werden von Michelle und Barack Obama 2011 in Washington empfangen

Michael Gorbatschow, Helmut Kohl und George Bush aufgenommen 2010 in Berlin

Prinzessin Mette Marit aufgenommen in Norwegen 2012

11.9.1989 , Grenzübergang Suben, Junges Paar aus der DDR freut sich im Westen zu sein

11.9.1989 auf der A 3 nachdem Grenzübergang bei Passau

Spielende Kinder auf dem ehemaligen Todesstreifen in Ost-Berlin im Sommer 1990

10.11.1989 Am Tag nach der Grenzöffnung in Berlin stürmen die Menschen die Mauer vor dem Brandenburger Tor

November 1989 Blick in den Osten von Kreuzberg nach Ost-Berlin

Ost-Berlin 4.11.1989 Erste Freie Demonstration mit über einer Million Teilnehmer in DDR am Alexanderplatz.

1990 Hausputz in Halle

Blick auf den Reichstag im Frühjahr 1990

Ost-Berlin East Side Gallery im Frühjahr 1990


DANIELs Equipment

"Im Jahr 2021 begeitet mich Nikon bereits 40 Jahre lang. Zu meinem 18. Geburtstag hat mir meine Mutter meine erste NIKON geschenkt, eine FE in schwarz. Besonders schätze ich die Zuverlässigkeit. Alle meine NIKONS haben dazu beigetragen, dass ich heute die Möglichkeiten habe die ich Habe. Dazu gehören Ausstellungen und Bücher, über die viele Zeitungen und TV-Sender berichten. Und die neue Generation der Z-Kameras bringen viele neue Möglichkeiten."

Lange habe ich auf eine Kamera wie die Z 6 gewartet. Klein, kompakt und deshalb unauffälliger. Außerdem bietet sie perfekte Möglichkeiten auch bei schwierigen Lichtverhältnissen zu fotografierten. Da ich seit einigen Jahren auch filme, eine optimale Kamera für mich - ich bin sehr begeistert von der Qualität, die diese Kamera liefert.

Z 6 entdecken

AF-S NIKKOR 24-70 mm 1:2,8E ED VR

Objektiv entdecken

NIKKOR Z 50 mm 1:1,8 S

Objektiv entdecken

AF-S NIKKOR 105 mm 1:1,4E ED

Objektiv entdecken


DANIELs Foto-Tipp

Amazon Gründer Jeff Bezos in Berlin 2018

Meine Erfahrung zeigt mir, dass Kommunikation der Schlüssel für viele gute Fotos ist. Vertrauen gewinnt ihr nur durch ein Gespräch. Es ist die Grundlage für ein erfolgreiches Shooting. Ich höre immer wieder: "Mit Ihnen macht es richtig Spaß, es ist total natürlich, ich fühle mich nicht so verkrampft". Jeder Mensch ist anderes, das ist eine banale Erkenntnis, jedoch in der Fotografie von großer Bedeutung. Es ist wichtig, dass ihr ein Gespür für einen Menschen entwickelt. Außerdem empfehle ich euch, mit der zu portraitierenden Person alleine zu sein - wenn möglich. Versucht den Fototermin wie Wellness für die Seele werden zu lassen - nur so gelingen entspannte, tolle Aufnahmen.

VERWANDTE ARTIKEL

SO GELINGEN PERFEKTE PORTRÄTS – TEIL 3

SO GELINGEN PERFEKTE PORTRÄTS – TEIL 2

SO GELINGEN PERFEKTE PORTRÄTS – TEIL 1

NEUE ARTIKEL

BRENNWEITEN UND PERSPEKTIVEN MIT JAN VINCENT KLEINE & MARIAN HIRSCHFELD TEIL 2 – #URBANSPORTSVIDEOGRAPHY #CREATEYOURLIGHT

ANDRÉ ALEXANDER MIT DER Z 7 IN JAPAN

INTUITIVE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE MIT DER NIKON Z 6