Mittwoch, 28. März 2018

Impressionen aus dem Big Apple: Constantin Schiller mit Nikon in New York

Die Fotografie ist für Instagrammer Constantin Schiller aka @herr_schiller „Leben, Kunst und Elixier der Motivation". Für seinen letzten Trip nach New York City hat er sein Handy gegen eine Nikon D7500 getauscht.

Hier zeigt er euch die Ergebnisse dieser neuen Möglichkeiten und verrät, was hinter seiner New York Serie steckt.

Foto: Constantin Schiller, Nikon D7500, AF-S NIKKOR 70-200mm 1:2.8G ED VR II (105mm), f 1/200s, f/7.1, ISO 200

WIE BIST DU ZUR FOTOGRAFIE GEKOMMEN?

Mit 15 Jahren zeigte mir mein Vater eine Foto-Serie, die er im Jahre 1995 in Japan geschossen hat. Alles auf 50mm mit der traumhaften Nikon FE32. Diese Serie blieb ein unvergessliches Erlebnis für mich: Bilder aus einer fremden Welt, einer anderen Kultur. Ich schaute sie mir noch mehrmals an, da ich nicht genug von dem Stil und dem Flair der Bilder bekommen konnte.

Erst 2014 wurde die Fotografie zum alltäglichen Gegenstand meiner Selbst. Instagram war der Schlüssel und die passende Plattform, um meinen Blick und meine Wahrnehmung der breiten Masse mitteilen zu können. Seit November 2014 poste ich dort auf @herr_schiller fast täglich Bilder von Dingen, die mir gefallen, die ästhetisch sind oder etwas in mir auslösen. Schwerpunkt hierbei ist das Urbane und Menschen.


WIESO EINE NIKON?

Schon mein Vater hatte immer Nikon Kameras  bis heute übrigens. Die Japan-Serie löste nicht nur ein großes Interesse an der Fotografie in mir aus, sondern auch für die Kameras. Nach der Nikon FE32 kaufte sich mein Vater eine Nikon FE70, die uns jahrelang schöne Familienerinnerungen geschenkt hat.

Heute benutze ich die alte Nikon FE32 und die Nikon FE70 relativ oft, da die Analogfotografie entschleunigt und wir bewusster unsere Motive wählen müssen. Der Film ist schließlich begrenzt.

Ein Schnappschuss der New Yorker im Alltag. Foto: Constantin Schiller, Nikon D7500, AF-S NIKKOR 70-200mm 1:2.8G ED VR II, f 1/200s, f/4, ISO 320

Wolkenkratzer verschmelzen mit dem Himmel. Foto: Constantin Schiller, Nikon D7500, AF-S NIKKOR 70-200mm 1:2.8G ED VR II (120mm), f/ 1/320s, f/4, ISO 250.

Für diese Reise nach New York habe ich zum ersten Mal die neue Nikon D7500 mit verschiedenen Objektiven getestet und bin von den Ergebnissen total begeistert!


Wie Gefällt dir analoges und digitales fotografieren im vergleich?

Als ich angefangen habe mit der Fotografie, gab es ja schon die digitalen Spiegelreflexkameras. Mir wurde aber schnell klar, dass ich nur durch die Analogfotografie weiterkomme. Ich habe nur einen Film für beispielsweise ein Wochenende. Ich muss also bedacht mit den Motiven umgehen und alles richtig machen, da ansonsten der ganze Film kaputt oder zu schnell verbraucht ist. Durch die Analogfotografie hat sich auch meine normale Fotografie verändert: ich drücke bedachter ab und nehme nicht alles mit, was mir über den Weg läuft. Trotzdem ist es mit der modernen DSLR wesentlich entspannter, da ich keine Begrenzung an Fotos habe und auch mal danebenliegen oder ein Testfoto machen kann.

Was fasziniert dich am Urbanen und an Menschen? Weshalb sind dies deine Lieblingsmotive?

Urban bedeutet immer in Bewegung sein, sich neu erfinden, mit dabei sein und Wandel. All diese Punkte begleiten mich im Alltag. Ich bin immer in Bewegung, jage nach dem Nächsten, was es auch immer sein mag. Gerade im Job, wie auch in der Fotografie, müssen wir uns ab und an neu erfinden, um weiter mit oben schwimmen zu können.

Ich vergleiche Menschen auch immer gerne mit dem Urbanen oder der Architektur. Der Mensch erschafft die Architektur, etwas Menschliches fließt also ein. Aus der Architektur entsteht in Kombination mit dem Menschen die Urbanität; also ist der Mensch Teil des Ganzen und führt für mich zu einer Art Faszination. Zudem Wandeln sich Menschen ständig, sind in Bewegung, haben verschiedene Charaktere. Ich muss mich also ständig neu anpassen, an die mir gegebenen Menschen oder urbanen Dinge.


WIE  HAST DU DIE NIKON D7500 FÜR DEINE NEW YORK SERIE GENUTZT?

Diesen Sommer verschlug es mich nach fast drei Jahren endlich wieder in die USA. Mit dabei war zum ersten Mal auch die Nikon D7500 und das AF-S DX NIKKOR 16–80 mm 1:2,8–4E ED VR sowie das AF-S NIKKOR 70–200 mm 1:2,8G ED VR II. Ansonsten fotografiere ich zwischendurch mit dem Handy. Über Colorado, Miami und Washington ging es schließlich nach New York.

In New York war ich bereits einmal, doch damals hatte ich noch nicht das Gespür und die Wahrnehmung der Dinge, wie ich es heute habe. Dieses Mal tauchte ich mit der D7500 komplett in die Welt des New Yorker Lebens ein. Meist planlos ließ ich mich von den Menschenmassen, den Straßenzügen und Gerüchen durch die Stadt treiben. Was dabei herauskam? Seht selbst, viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich lasse immer gerne die Bilder für sich sprechen!

Tatsächlich habe ich bis zu dieser Reise extrem viel mit dem Handy fotografiert, gerade unterwegs. Mein Fazit: Der Rucksack war schwerer, die Bilder dafür umso schöner! ;) Ich habe deutlich mehr & vielfältigere Motive eingefangen als sonst. Die Handhabung war am Anfang etwas ungewohnt, es hat aber nicht lange gedauert, bis ich mit allen Einstellungen und der Bedienung vertraut war. Die Devise war also: weg mit dem Handy und Hallo DSLR!

Foto: Constantin Schiller, Nikon D7500, AF-S NIKKOR 16-80mm 1:2.8G ED (66mm), f/ 1/320s, f/4, ISO 250.

Lässt du dein Handy von nun an Zuhause?

Ich sag mal so: jain. Mit dem Handy gehe ich etwas lockerer und mit weniger Kopf an die Sache heran. Ich fotografiere, alles was mich irgendwie reizt. Somit erzeuge ich mit dem Handy meist viel mehr Bilder & mache Schnappschüsse. Für diese oder einen ganz bestimmten zufälligen Moment unterwegs bleibt mein Handy ein treuer Begleiter.

Die D7500 wird nun aber auch für meine zukünftigen Reisen im Koffer sein. Denn mit der DSLR gehe ich viel bedachter an Motive und Szenen heran. Wenn ich mit mehr Köpfchen und Zeit an die Sache herangehe, kann ich anderes und vielfältigeres Schaffen. Das gefällt mir sehr an einer richtigen Kamera.

Diese Farbe gehört fest ins Stadtbild von Manhatten. Foto: Constantin Schiller, Nikon D7500, AF-S NIKKOR 70-200mm 1:2.8G ED VR II (80mm), f/ 1/320s, f/4, ISO 250.

Folgt Constantin Schiller auf seinem nächsten Abenteuer durch die Städte der Welt auf Instagram:

@herr_schiller

Entdeckt viele weitere Geschiten & Inspirationen von Nikon-Fotografen auf unserem Instagram Kanal!

@NIKONDEUTSCHLAND

 
Zur Übersicht

What's in my bag

70-200mm - AF-S VR 70-200/2.8G IF-ED

70-200mm - AF-S VR 70-200/2.8G IF-ED

Mehr

Reiseberichte

Reisen & Landschaft

D7500

Verwandt

Michael Martin

Robert Bösch

Die perfekte Ausrüstung: Landschaft & Reise

Die Blaue Stunde

Neu

4 schnelle Foto-Tipps für eisgekühlte Food-Fotografie

Food-Fotografie: gegen die Verschwendung von Lebensmitteln