Dienstag, 31. Juli 2018

MARRY ME: Hochzeitsfotografie-Trends 2018

Die Hochzeit ist einer der wichtigsten Momente im Leben eines Paares und die Fotos, die an diesem Tag gemacht werden, gehören zu den schönsten Erinnerungen. Eine Sammlung von Hochzeitsfotografien kann eine ganze Geschichte erzählen. Vom Austauschen der Ringe bis zum ersten gemeinsamen Tanz und die Paare heute möchten ihre eigene Geschichte auf eine ganz persönliche Art erzählen.

Lernt das Europäische Hochzeitskollektiv von Nikon kennen, ein Team, das einige der besten, von Nikon speziell ausgewählten Hochzeitsfotografen und Blogger aus ganz Europa vereint. Sie alle berichten über aktuelle Trends und fotografische Stilrichtungen.

Aufgenommen in Österreich von Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED

Die Hochzeitsfotografie wandelt sich mit den Strömungen der Mode. In diesem Lookbook hat das Nikon European Wedding Collective eine aufregende Sammlung von klassischen, aktuellen und aufstrebenden Trends in der Hochzeitsfotografie festgehalten: Alles wurde mit einer Nikon-Kamera und einem NIKKOR-Objektiv aufgenommen. Inklusive Tipps, wie einige der ikonischen Aufnahmen nachgebildet werden können.

Von den Trends, die in den letzten zehn Jahren entstanden sind, haben sich manche als Schätze herausgestellt, die sich weiterentwickeln werden. Andere lassen uns schmunzeln darüber, wie sie den Geist und die Mode der Zeit einfangen.

Die goldene Stunde

Die klassische Aufnahme ist normalerweise ein Porträt des Brautpaares und sollte gegen Ende des Tages in Betracht gezogen werden, wenn gutes Sonnenlicht zur Verfügung steht. Das Paar wird von den sanften goldenen Farben des Sonnenuntergangs umspielt. „Denkt daran, den genauen Zeitpunkt des Sonnenuntergangs zu prüfen und den Veranstaltungsort im Voraus zu erkunden. Ihr habt nur ein kleines Zeitfenster, um das goldene Licht einzufangen.” - Simona Smrčková und Kamil Saliba, Tschechien

Aufgenommen in Frankreich von Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,8G

Aufgenommen in Griechenland von Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Aufgenommen in Tschechien von Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED

Aufwendige Nachbearbeitung

Nachbearbeitungen waren in den letzten Jahren beliebt: Von Vignetten und Tilt-und-Shift bis zu Farbakzenten und falschen Blendenflecken. Diese Bearbeitungsstile können einen idyllischen Schleier erzeugen, ein Kleid weißer machen oder Zähnen einen zusätzlichen Glanz verleihen.


„Reduzier die Bearbeitungszeit, indem ihr die technischen Möglichkeiten eurer Ausrüstung optimal nutzt. Ich habe das AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED -Objektiv verwendet, um das Paar zu umrahmen und die Belichtungszeit auf 1/50 verringert, um die fallenden Blütenblätter einzufangen. Wobei sichergestellt wurde, dass die Gesichtszüge scharf und im Fokus blieben. Für einen dramatischen Effekt machte ich das Bild schwarz-weiß. Ich konzentrierte mich auf das Paar und die fallenden Blütenblätter, andere störende Elemente verschwanden im Hintergrund.” - Simona Smrčková und Kamil Saliba, Tschechien

EDITORIAL-STIL

Bei diesem Trend nimmt der Fotograf eine Hochzeit als komplette Geschichte auf, und erzählt von der gesamten Veranstaltung. Die kleinen Details – wie die gestylte Aufnahme des Brautstraußes, die Brautschuhe, das Briefpapier, die Hochzeitstorte und sogar das Essen – stehen stärker im Fokus.

Aufgenommen in Tschechien von Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,8G

„Die Funktion »Stille Auslösung« der D850 hilft Hochzeitsfotografen unauffällig zu sein, was hier wichtig war, als die Braut zum Traualtar schritt. Es bedeutete, dass ich dieses Bild diskret aufnehmen konnte, ohne sie abzulenken. Kombiniert mit der extrem kurzen Belichtungszeit der Kamera konnte dieser flüchtige Moment festgehalten werden. ” - Simona Smrčková und Kamil Saliba, Tschechien

Aufgenommen in der Schweiz von Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,4G

Aufgenommen in Tschechien von Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Aufgenommen in England von Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Da das Nikon European Wedding Collective unzählige Hochzeiten über das ganze Jahr begleitet, greifen die Fotografen die neuesten Trends auf und zeigen, wie wundervoll sich besondere Augenblicke in der heutigen Zeit festhalten lassen.

Reportage

Der entspanntere, informellere Reportagetrend hat an Popularität und Bekanntheit gewonnen, während der redaktionelle fotografische Stil in den Hintergrund gerückt ist. Kleine Details werden Teil des Hintergrunds, während der Schwerpunkt auf Menschen, Gefühlen und Reaktionen liegt.

Aufgenommen in Sizilien von Ross Harvey mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G

Aufgenommen in Österreich von Simona Smrčková und Kamil Saliba mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8G ED

Aufgenommen in England von Ross Harvey mit der D850 und dem AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G

Kontrastlicht

Problematische Beleuchtung im Hochsommer und schwierige Hochzeitsorte können Herausforderungen schaffen, die es zu bewältigen gilt. Hochzeitsfotografen begrüßen inzwischen den hohen Lichtkontrast, der kraftvolle Fotografien begünstigt.

„Nutzt natürliche Lichtquellen zu eurem Vorteil. Wenn Licht durch die Schatten bricht, kann es die perfekte Gelegenheit sein, einen natürlichen Kontrast zu erfassen. Ich bemerkte einen Lichtstrahl durch eine Lücke zwischen zwei Gebäuden und benutzte das AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G -Objektiv, das ideal für Aufnahmen bei schwachem Licht ist, um dieses farbenfrohe und eindrucksvolle Bild einzufangen.” - Ross Harvey, Großbritannien

Aufgenommen in Capri von Ross Harvey mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8G ED

Aufgenommen in Italien von Ross Harvey mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G

Kreative Aufnahmen mit Blitz

Der Blitz ist eine Notwendigkeit bei jeder Hochzeit. Fotografen haben begonnen, ihn in den letzten Jahren kreativer einzusetzen. Sei es, um Bewegung in eine ansonsten statische Aufnahme zu bringen oder um einen besonderen Moment mit einer Hintergrundbeleuchtung zu beleben.

„Wenn ihr die Belichtungszeit verringert und den Bildsensor mehr Licht aussetzen, könnt ihr mit der Bewegung der Anwesenden besonders kreativ sein. Zum Beispiel könnt ihr die Belichtungszeit auf 1s einstellen, blitzen und die Kamera ziehen, während der Verschluss geöffnet ist. So kann mit dem Umgebungslicht um das tanzende Paar herum „gemalt” werden.” - Ross Harvey, Großbritannien

Dramatische Bilder

Zeitgenössische Paare möchten in Ihren Bildern einen Hauch von Drama erfassen, um die Lebendigkeit ihres großen Tages darzustellen. Diese Aufnahmen sind eine weniger inszenierte Version der gestellten Bilder, die wir in früheren Trends gesehen haben. Sie können sowohl dramatische Szenerien als auch Action umfassen.

Mit langjährigen Kenntnissen der Hochzeitsbranche haben wir zusammen mit unseren Nikon-Fotografen Fotostile & -trends identifiziert, deren Entwicklung allmählich in ganz Europa zu beobachten sind.

Aufgenommen in Italien von Ross Harvey mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G

Fashion Style

Das Collective erwartet, dass mehr Paare sich von High-End-Modemagazinen und den immer trendbewussteren Kampagnen von Brautkleiddesignern und Schneidern inspirieren lassen und ihre Fotos stärker gestylt und „edgy” sehen wollen. So, wie die Braut ein Couture-Kleid trägt, möchte sie es im „Couture”-Stil in Szene gesetzt haben.

„Mit dem AF-S NIKKOR 35 mm 1:1,4G konnte ich dieses fröhliche, mühelos schicke Foto einfangen, das man genauso in einem Modemagazin finden könnte. Ich habe dieses Objektiv speziell wegen seiner niedrigen Blende (2,0 in dieser Aufnahme) gewählt, was den Hintergrund leicht verwischt. Gerade genug, um den Kontext und die Umgebung beizubehalten, während ich mich ganz auf das Paar konzentrieren konnte.” - Ross Harvey, Großbritannien

Aufgenommen in Florence von Tali Photography mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Aufgenommen in Berlin von Tali Photography mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,4G

Simplicity - einfach edel

Wenn sich Trends entwickeln, sehen wir gelegentlich, dass ein Stil völlig überstrapaziert wird. Das führt dann zu einer vollständigen Trendwende. Es ist Zeit, sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Mit zeitlosen Fotografien, die sich auf das Paar konzentrieren und Einfachheit, Reinheit und Schlichtheit betonen.

Aufgenommen in Marokko von Tali Photography mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Aufgenommen auf Mallorca von Tali Photography mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G

Nur Fotos vom Profi

Stellen Sie sich das Szenario vor: Ein Paar zeigt sich seinen Gästen nach der Trauung. Statt in lachende Gesichter zu blicken, steht es vor einer Wand aus Kamerahandys. Hochzeitsgäste sind so damit beschäftigt, diesen besonderen Moment einzufangen, dass sie vergessen, dass sie selbst ein integraler Bestandteil sind. So überrascht es nicht, dass manche Paare darum bitten, Mobiltelefone während der Zeremonie abzuschalten, damit der Fotograf jeden Moment natürlicher aufnehmen kann.

Aufgenommen in Frankreich von Chloé Lapeyssonnie mit der D750 und dem AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8G ED

 
Zur Übersicht

What's in my bag
Mehr

Behind the Lens

European Wedding Collective Hochzeitsfotografie

Zum Abonnieren des Magazins oder einzelner Kategorien, melden Sie sich bitte mit Ihrem mynikon-Konto an.

Neu
Erfahrungsbericht

Fünf Fotografen, fünf Challenges: FIND POETRY IN COLOR

Janine Hegendorf

Auf Social Media teilen