Mittwoch, 21. Februar 2018

Hautnah hinter den Kulissen: Winter Sports 2018 in PyeongChang

Bei den Winter Sports 2018 in PyeongChang nehmen euch die Nikon Fotografen Joel Marklund und An Ling Jun exklusiv mit hinter die Kulissen. Erfahrt hier, mit welchen Herausforderungen die Sportfotografen bei dem Großereignis in klirrender Kälte zu kämpfen und welche Eindrücke sie gesammelt haben.

Nikon Ambassador Joel Marklund & Team mit ihrem Equipment bei den Winter Sports 2018 in PyeongChang

bis zu minus 20 grad: joel marklund und sein nikon-kit trotzen der bitteren kälte

Bereits vor dem Start der Winter Sports 2018 in PyeongChang haben sich die beiden Fotografen Gedanken über den Verlauf und die Herausforderungen gemacht – vor allem die Kälte spielt eine große Rolle. „Es ist wirklich sehr kalt, auch für mich“, erzählt der in Schweden geboren und aufgewachsene Nikon-Europabotschafter Joel Marklund.

Da die traditionellen Sportarten wie Biathlon, Langlauf und Skispringen entweder am Nachmittag oder in der Nacht stattfinden werden, zählen auch die Logistik und die richtige Vorbereitung zu den Herausforderungen. „Die Berichtserstattung umfasst Pressekonferenzen sowie Übungsstunden und allgemeine Vorbereitungsaufnahmen. Den Rest der Zeit habe ich damit verbracht, Kameras auf dem Dach von Eishockeyarenen zu installieren, Meetings zu besuchen und zwischen den einzelnen Spielstätten hin und her zu reisen. Dies war sehr wichtig um sicherzugehen, dass alle Internetkabel funktionieren, damit die Bilder direkt von der Kamera an die Redakteure in Schweden zur Live-Bearbeitung gesendet werden können“, erzählt uns der Fotograf.

Nikon D5 | AF-S Nikkor 400mm | f/2.8E FL ED VR | ISO 3200 | 1/2000s | F2.8 - Joel Marklund / BILDBYRÅN

Nikon D5 | AF-S Nikkor 400mm f/2.8E FL ED VR | ISO 3200 | 1/2000s | F2.8 - Joel Marklund / BILDBYRÅN

17 tage non-stop in action

Die ganzen Vorbereitungen sind essentiell, damit das Team um Fotograf Joel Marklund für die 17 aufeinanderfolgenden Tage der Winter Sports 2018 bestens vorbereitet ist. Als Chief Photographer hat es sich Joel zur Mission gemacht, sein Team nicht zu sehr mit der Logistik oder technischen Problemen zu belasten. Die Fotografen sollen sich einzig und allein darauf konzentrieren, tolle Bilder zu machen, da es bei solchen wichtigen Veranstaltungen nur wenig Platz für Fehler gibt.

„Genauso wie die Athleten müssen auch die Fotografen auf einem Top-Level performen. Dafür sind die Vorbereitungen der Schlüssel zum Erfolg." Joel Marklund

Dazu gehört zum Beispiel auch, sich die richtige Kleidung bereitzulegen, da während der Winter Sports 2018 die Temperaturen bis um die minus 20 Grad betragen können. Dazu fällt Joel das passende schwedische Sprichwort ein, das er jedem angehenden Fotografen mit auf den Weg geben möchte: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“

Nikon D5 | AF-S NIKKOR 300mm I f/2.8G ED VR II | ISO 6400 | 1/5000 s | f/2.8 - An Ling Jung / China Sports

ling jung: das erste mal als fotograf bei den winter sports

„Das Kurzstrecken Eisschnelllaufen am ersten offiziellen Tag der Winter Sports 2018 in PyeongChang war eine ganz besondere Veranstaltung für mich“, erzählt uns der Nikon-Fotograf Ling Jung. Er fiebert bei dieser Veranstaltung besonders mit, da die Vertreter seines Herkunftslandes China an diesem Tag eine gute Chance auf den Gewinn einer Medaille haben. Obwohl der erfahrene Fotograf bereits drei Summer Sports mit seiner Kamera begleitet hat, sind die Winter Sports 2018 in PyeongChang seine ersten Winter Sports, bei denen er als Fotograf aktiv ist. Daher sind die Vorbereitungen auch für Ling Jung ebenfalls sehr wichtig, damit alles beim ersten Mal klappt.

Die Kameraposition ist sehr entscheidend für Sportfotografen. Bei Kurzstrecken Events zielen alle Fotografen auf ganz bestimmte Stellen. Es können drei verschiedene Szenen eingefangen werden: die Ziellinie, die Ecken, und der Bereich, in dem sich die Trainer befinden. Im Ziel findet ein intensiver Wettbewerb statt. In den Ecken wird dafür die Dramatik erzeugt, da die Skater dort ab und zu fallen und dadurch unerwartet überholt und besiegt werden können. Ebenfalls zeigt der Sieger im Zielbereich atemberaubende Reaktionen, wenn er zum Beispiel auf den Trainer zuläuft." Ling Jung

Am Ende gewann das chinesische Team kein Gold. Die Kameraposition half Ling Jung jedoch, die Intensität und Anspannung der Teilnehmer einzufangen.

„Für mich persönlich war das Halbfinale faszinierender als das Finale, denn die Skater geben alles und haben keine Angst zu fallen. Die Rennen waren voller Geschwindigkeit, Intensität und Anspannung." Ling Jung

In den kommenden Wochen werden wir auf dem Nikon Magazin noch weitere bemerkenswerte Bilder von den Winter Sports 2018 veröffentlichen – bleibt also dran!



Mehr von Joel Marklund und seinen eindrucksvollen Bildern findet ihr auf seinem Instagram Account:

Entdeckt viele weitere Inspiration von Nikon-Fotografen auf unserem Instagram Kanal!

 
Zur Übersicht

What's in my bag
Mehr

Foto-Praxis

Sport & Action

D5

Verwandt

Hautnah hinter den Kulissen: Winter Sports 2018 in PyeongChang - Teil 2

Die Nikon D5 im Action-Test

Joel Marklund

Marcel Lämmerhirt

Neu

Die Nikon Z-Serie: Die Bedienung im Detail

Kreativ-Challenge mit People-Fotografin Sonja Saur und der Nikon Z 6: SPOT THE UNIQUE IN THE ORDINARY