FOTOGRAFIE VERBINDET MENSCHEN: SO WAR DER NIKON-VALENTINSTAG

Mittwoch, 04. März 2020

„Besonders gefallen hat mir, dass alle Teilnehmer so offen waren und dadurch ein toller Austausch entstand“, berichtet Max. „Lyonel und das Nikon-Team standen mir hilfreich zur Seite, sodass keine Frage unbeantwortet blieb“, erzählt er weiter. Max ist einer von 21 begeisterten Fotografen und Fotografinnen, die sich am 15. Februar trafen, um ihre Leidenschaft zur Fotografie zu teilen.

In Wiesbaden begeisterte Nikon-Family-Fotograf Lyonel Stief die Teilnehmer mit mehreren unterschiedlichen Settings für ausdrucksstarke Portraits. Huy Tran bot einen aufregenden Workshop auf den Straßen Düsseldorfs und gab den Fotografen Einblicke in seine charakteristische, cineastische Bildsprache. Eines hatten beide Workshops gemeinsam: Sie ermöglichten es den Teilnehmern, Gleichgesinnte zu treffen, Kontakte zu knüpfen und ausgiebig sowie mit professioneller Beratung Nikon-Produkte zu testen.

Bild von Annika Eicker

Die Teilnehmer experimentierten mit verschiedenen Blendeneinstellungen (Bild von Florian Damrath)

Kreative Portraitfotografie mit Lyonel Stief in Wiesbaden

Für diesen Workshop ließ sich Nikon-Family-Mitglied Lyonel etwas Besonderes einfallen: Unter dem Motto „Kreative Portraits“ lernten die Teilnehmer die Grundlagen der Licht- und Setgestaltung in seinem Wiesbadener Fotostudio „Elysium”. Bevor am Ende des Tages ein Shooting mit dem professionellen Model Marie-Claire starten konnte, gab es erst einmal eine theoretische Einführung und kleine Praxisübungen. Um ein Gefühl für die richtige Lichtsetzung zu bekommen, fotografierten sich die Teilnehmer zunächst gegenseitig – für viele eine ungewohnte Situation, auf der anderen Seite der Kamera zu stehen. Doch schnell fanden sie Gefallen daran und es wurde ein sehr lustiger Vormittag. „Wenn man weiß, wie man sich zum Licht ausrichtet, fällt es einem auch viel einfacher, später Anweisungen zu geben“, erklärt Lyonel. 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter: In den Sets konnten die Teilnehmer nicht nur die perfekte Komposition von Requisiten trainieren, sondern auch üben, Anweisungen für unterschiedliche Posen zu geben. Einige hatten dabei so viel Spaß vor der Kamera, dass sie das Fotografieren fast vergaßen. Teilnehmerin Sina bediente sich sogar direkt im Kostümfundus und zog ein futuristisches Outfit an: „Ich als Quasi-Fotografie-Frischling, konnte so viel für mich mitnehmen: Egal ob es um die richtige Einstellung meiner Nikon D500 oder um die Lichtsetzung ging, irgendjemand aus der Truppe konnte mir immer helfen.“ 



Besonders praktisch während des gesamten Workshops war, dass das ganze Sortiment an Nikon-Kameras, von der Profikamera D5 bis hin zur neuen spiegellosen DX-Format-Kamera Z 50, für die Teilnehmer zum Testen bereitstand. Vor allem die Vielzahl an unterschiedlichen NIKKOR-Objektiven war interessant, denn so ergaben sich ganz verschiedene Bild-Looks in ein und demselben Set.

Sina im futuristischen Outfit (Bild von Lyonel Stief)

An den verschiedenen Sets in Lyonels Studio konnten sich die Teilnehmer austoben. (Bild von Lyonel Stief)

Die Teilnehmer konnten verschiedene Nikon Produkte testen. (Bild von Lyonel Stief)

Die glücklichen Gewinner in Wiesbaden. (Bild von Lyonel Stief)

Ein Hauch von Hollywood: Cineastische Streetportraits in Düsseldorf

„Die Fotografie motiviert mich dazu, alltägliche Dinge aus verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten“, sagt Nikon-Fotograf Huy Tran. „Umso mehr freue ich mich, diese Erfahrungen weitergeben zu können.“ Mit brennender Leidenschaft für Fotografie und seinem ganz eigenen Ansatz, filmische und musikalische Inspirationen für seine Arbeit zu nutzen, begeisterte Huy Tran die Gewinner des Workshops in Düsseldorf. Dazu verriet er den Teilnehmern seinen Lieblingsplatz zum Fotografieren in der Landeshauptstadt.

Die Teilnehmer lernten viel über die Chemie zwischen Fotograf und Model, Kommunikation am Set, elegante Posen und die einmaligen Motive, die sich oft nur in Bruchteilen einer Sekunde ergeben. Diese gilt es mit der Kamera einzufangen. „Oft interessiert mich der Wechsel zwischen den Posen, wenn das Model für einen kurzen Moment die Kamera vergisst und daraus ein natürlicher Augenblick entsteht,“ schwärmt Huy. 

Um dieses eine, besondere Bild einzufangen, konnten die Teilnehmer in Dreiergruppen intensiv mit Huy und Model Luci fotografieren. Ein Geheimtipp des Nikon-Fotografen ist der Einsatz einer bunt-schimmernden Rückseite einer DVD. Und so staunten die Besucher der Düsseldorfer Königsallee an diesem sonnigen Samstag nicht schlecht, als sie Zeugen eines Liveshootings mit DVDs vor der NIKKOR-Linse wurden. 

Oft kommt es auf den einen, besonderen Augenblick an (Bild von Huy Tran)

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihren Enthusiasmus. Besonderer Dank gilt unseren Workshop-Leitern Huy Tran und Lyonel Stief für ihre ansteckende Freude an der Fotografie.

Bild von Alexandra Evang

Outdoor-Shooting nahe der Düsseldorfer Königsallee (Bild von Sebastian Lausch)

Bild von Barbara Gress

NEUE ARTIKEL

ANDRÉ ALEXANDER MIT DER Z 7 IN JAPAN

INTUITIVE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE MIT DER NIKON Z 6

OBJEKTIV-KURS: SPEZIELLE OBJEKTIVE MIT BESONDEREN EIGENSCHAFTEN