Sonntag, 28. Oktober 2018

Kilian Schönberger

Kilian Schönberger liebt die Natur und hält seine Liebe zu dieser schon nunmehr seit über 15 Jahren auf Fotos fest. Seit 2012 geht er seiner Faszination als freiberuflicher Fotograf nach und hat schon mehrere Bücher mit seinen Fotografien veröffentlicht. Besonders Berge, alpine Landschaften und der Nebel in den frühen Morgenstunden faszinieren ihn. Der studierte Geologe lebt in Köln und hat einen zweiten Wohnsitz in der Nähe von Risbona in Bayern - dieser Gegensatz zwischen Naturverbundenheit und urbaner Lebensweise inspirieren seine Arbeiten im Bereich Landschafts- und Architekturfotografie.

D850 | 30s | f/9 | ISO 800

Wie & wann bist du zur Fotografie gekommen?

Zunächst war da das Interesse für die Natur, direkt hinter dem Haus meiner Eltern begann der Wald, der Abenteuerspielplatz meiner Kindheit. Heute sind Wälder mein Arbeitsplatz. Ich suchte schon früh nach Möglichkeiten meine Erlebnisse in der Natur festzuhalten. 2004 die ersten Digitalkamera, 2006 die erste Spiegelreflex, seit 2009 begann meine Fotografie nach Aufenthalten in Norwegen und Island sich auf Landschaften zu spezialisieren und seit 2012 arbeite ich als freiberuflicher Fotograf.


Woher nimmst du deine Inspiration?

Die Liebe zur Natur. Inspiration kommt aus Bildbänden, aus dem Beobachten der Landschaft... weniger aus der virtuellen Welt.

Wann & WO fotografierst du am liebsten?

Morgens, in aller Frühe auf dem Berg oder im Wald... wenn es draußen kühl ist und die Welt langsam erwacht. Vom Ort bin ich flexibel eigentlich, wobei in den letzten Jahren Deutschland und Mitteleuropa mein Schwerpunkt wurden.

D850 | 1/100s | f/10 | ISO 200

Was fasziniert dich an der Landschaftsfotografie besonders?

Als ich damit angefangen hab, die Stille der Landschaft, ich dachte man könnte mit der Fotografie die Leute für die Natur sensibilisieren. Manchmal hab ich das Gefühl, dass Plattformen wie beispielsweise Instagram nur als Spiegel des Menschen dient - dagegen versuche ich mit dem Fokus auf Landschaft "anzufotografieren" und die Schönheit unseres Lebensraumes zu zeigen.

D850 | 1/30s | f/9 | ISO 800

D850 | 1/60s | f/10 | ISO 200

Du konntest schon mehrere Bücher veröffentlichen. Wie kam es zu deinem 1. und wie viele sind noch in Planung? Arbeitest du derzeit an einem neuen?

Ich hab 2013 eigentlich als einer der ersten Fotografen verstärkt angefangen Motive wie Burgen etc. bei Nebel in Deutschland zu fotografieren. Burg Elz oder die Rakotzbrücke waren sicher Zugpferde, die mir zu meinem ersten Buch "Sagenhaftes Deutschland" verholfen haben. Damals waren die meisten Fotografen eher auf Skandinavien oder Nordamerika fixiert. Durch Instagram hat sich das geändert und die beiden genannten Motive sind heute deutsche Klassiker. Ideen für Bücher gibt es noch sehr viele - aber der Aufwand ist natürlich sehr groß. Ich arbeite derzeit tatsächlich an einigen Konzepten... die Veröffentlichungen auf meinem Lieblingsmedium Papier sind nach wie vor etwas Besonderes.

Welches ist dein Lieblingsland zum Fotografieren und warum?

Die Alpen und Mitteleuropa, weil ich mich dort am besten mit den Bedingungen und Locations auskenne. Aber die Gebirge der gemäßigten Breiten sind generell verlockend... also auch auf anderen Kontinenten.

D850 | 1/640s | f/8 | ISO 320

D850 | 1/640s | f/8 | ISO 220

Hast du ein Lieblingsobjektiv?

Das kann ich eigentlich gar nicht sagen, es gibt eigentlich immer Motive für jede Brennweite, manchmal hätte ich am liebsten mehrere Kameras dabei, da ich als "Nebeljäger" oft gigantische Momente erlebe, die sowohl im Weitwinkel als auch mit Tele toll aussehen.

Was war für dich die bisher herausforderndste Situation als Fotograf?

Wildschweine, Sturzfluten, Felsabbrüche, Autounfälle bei der Fahrt zur Location... als Landschaftsfotograf, der die Parkplätze gern mal weit hinter sich lässt, begibt man sich regelmäßig in Gefahr.


Was macht dich zu einem Original?

Meine Nebelaufnahmen sind ein Alleinstellungsmerkmal und dass ich immer wieder neue ungewohnte Motive "entwickele" anstatt nur von einem Bucket-List-Spot zum nächsten zu fahren.

D850 | 1/20s | f/13 | ISO 200

D850 | 10s | f/16 | ISO 64

Mehr von Kilian und seinen atmosphärischen Landschauftsaufnahmen findet ihr hier:

 
Zur Übersicht

What's in my bag
Mehr

Zum Abonnieren des Magazins oder einzelner Kategorien, melden Sie sich bitte mit Ihrem mynikon-Konto an.

Neu
Behind the Lens

Capture The Journey: Idyllisches Norwegen

Wettbewerbe & Events

#IAMTHEORIGINAL - Gewinnspiel

Auf Social Media teilen