MENÜ
 

Daisy Gilardini

Daisy Gilardini stammt ursprünglich aus Lugano, Tessin, und lebt heute im kanadischen Vancouver. Ernsthaft begann sie mit dem Fotografieren, als sie 1989 zum ersten Mal Indien besuchte. Seitdem hat sie mehr als 70 Länder mit der Kamera bereist. Als sie sich bei ihrem ersten Aufenthalt in der Antarktis im Jahr 1997 in den Kontinent verliebte, hat sie die meiste Zeit damit verbracht, in den Polarregionen zu fotografieren. Innerhalb von zwei Jahrzehnten hat sie an über 60 Expeditionen in die Arktis und die Antarktis teilgenommen. Zu ihren Erfolgen zählt sie die letzte Etappe zum Nordpol.


Daisys Fotografien werden von international führenden Zeitschriften und Gesellschaften wie National Geographic, BBC Wildlife, Canadian Geographic, Nature’s Best und Outdoor Photography veröffentlicht. Auch namhafte NGOs wie Greenpeace und der World Wildlife Fund verwenden ihre Bilder. Seit 2018 ist sie Fotografin bei Canadian Geographic.
Ihre Arbeiten wurden mit den renommiertesten Preisen internationaler Fotowettbewerbe ausgezeichnet, unter anderem mit dem BBC Wildlife Photographer of the Year, Travel Photography of the Year und dem Nature’s Best Windland Smith Rice International Award.

Daisy Gilardini


Bildergalerie